Über Komposit

Komposit ist ein zusammengestelltes Material, eine Kombination mehreren Materialien. In der Kombination behalten die einzelnen Materialien Ihre Identität und Eigenschaften. sie vermengen sich nicht vollständig miteinander, aber arbeiten in Harmonie zusammen, mit dem Ziel die Eigenschaften des Endproduktes zu optimieren.

Unterschiede zu anderen Materialien

Der wesentliche Unterschied zwischen Holz/Epoxy Komposit und zum Beispiel Metallen ist, das Komposits ein an-isotroopes Verhalten aufweisen, das heißt, dass die Eigenschaften von Kompositmaterialen richtungsabhänigig sind. Dies steht im Gegensatz zu dem Beispiel Metall, das ein isotroopes Verhalten aufweist, seine Eigenschaften sind in allen Richtungen die selben. Weitere Unterschiede sind:

  • Das endgültige Material wird während des Produktionsprozesses geformt, in den meisten Fällen in der Endform des Produktes.
  • Die Materialeigenschaften werden durch das Produkt und den Aushärtungsprozess bestimmt.
  • Faserartige (Holz/Epoxy) Komposits sind vielseitiger als Metalle und können auf gewünschte Leistungsfähigkeit, gemäß dem Bedarf und den komplexen Entwurfsanforderungen, angefertigt werden.
  • Höhere spezifische Stärke (Materialstärke, -dichte). Die bei Waarschip verwendeten Aramid und Carbon Fasern verstärkten Holz/Epoxy’s haben im Schnitt eine 4 bis 6 fach höhere spezifische Stärke als Stahl oder Aluminium.
  • Hervorragende Ermüdungseigenschaften verglichen mit Metallen, insbesondere für Aramid und Carbon verstärkte Holz/Epoxy’s.

Die wichtigsten Vorteile von Holz/Epoxy Komposit

  • Sehr hohe spezifische Stärke; sehr hohe Stärke bei niedrigen Gewicht
  • Sehr großes Maß an Formfreiheit. Relativ einfach sind sehr komplexe gestaltete, zweifache gewölbte Produkte zu produzieren.
  • Ein hohes Maß an Integration ist möglich; Versteifungen, Integration von Einbauten und selbsttragenden Konstruktionen sind relativ einfach in einem oder zwei Produktionsschritten zu bewerkstelligen.
  • Das Material kann maßgeschneidert bearbeitet werden. Es wird für die Belastungen,die das Endprodukt liefern muß, angelegt.
  • Hervorragende Ermüdungseigenschaften bezüglich der zu erreichenden Anzahl zyklischer Belastungen (um ein vielfaches höher als bei Metallen) und die Bruchstärke bei Ermüdung (bei Aramid und Carbon Epoxy Laminaten durchschnittlich mehr als 60% der maximalen statischen Belastung, welches ein vielfaches ist von dem, was mit Metallen erzielbar ist).
  • Ausgezeichnete chemische Beständigkeit gegen Säuren, Chemikalien, Salzwasser u.a.
  • Sehr gute Wetter- und Wasserbeständigkeit. Das Material korridiert nicht (rostet nicht), nimmt wenig bis gar keine Feuchtigkeit auf und führt dadurch zu viel niedrigeren Unterhaltskosten – ganz sicher auf lange Zeit.
  • Holz/Epoxy Komposits haben ausgezeichnete RAM Eigenschaften (Radar Absorbing Materials). Dabei können Laminate für Radar und Sonar transparent gemacht werden
  • Ausgezeichnete elektrische Eigenschaften was Isolation betrifft aber auch bzgl. Leitungs- und dielektrischer Eigenschaften, Schutz vor elektromagnetischer Strahlung (EMS shielding). Der Bau kann durch elektrische Anpassung, RF (Rutherfordium) transparent oder auch RF reflektierend gemacht werden.
  • gute thermische Isolationseigenschaften, ausgezeichnete feuer- und hitzebeständige Eigenschaften, z.B. durch Hochtemperaturkomposits.